Alles zu Weisheitszaehnen auf einen Blick:

Warum entfernen?

Die meisten Weisheitszähne wachsen nicht gerade im Kiefer oder es mangelt ihnen deutlich an Platz. Oft verursachen Sie ernste Schäden an den bleibenden Zähnen. Ein Röntgenbild zeigt gut die Lage der Weisheitszähne. Es erlaubt dem Zahnarzt auch, zu beurteilen, ob die Entfernung sinnvoll ist.

Readmore
Das beste Alter für die OP?

Die Entfernung ist bereits im Alter von 12 Jahren möglich und durchaus sinnvoll. Die Weisheitszähne sind dann noch kleine, leicht zu entfernende Keime. In Deutschland finden die meisten Weisheitszahn-OPs jedoch im Alter von 15 bis 18 Jahren statt. In der Regel gilt: je früher, desto besser.

Readmore
Alle 4 auf einmal oder einzeln?

Die schonenden, modernen Methoden der Zahnentfernung sprechen ganz klar dafür: alle vier Weisheitszähne in einer Sitzung zu entfernen. So ist mit einem Mal alles erledigt – viel weniger zermürbend als die separate Entfernung. Ein (fauler) Kompromiss: Erst kommen die oberen, dann die unteren dran.

Readmore
Spritze, Lachgas oder Vollnarkose?

Die Weisheitszahn-OP möchten wir gerne so angenehm wie möglich machen. Am besten schläft der Patient mit sanften Träumen. Wir nutzen Lachgas bei der einfachen, Vollnarkose bei der komplizierten Weisheitszahn-OP. Die Spritze allein ist eher „out“: Geräusche und Vibrationen können einen irritieren.

Readmore

Vorstellung:

Unser Patientenversprechen:

In unserer Praxis für Weisheitszähne sind Sie in den besten Händen. Unser Team ist für die Entfernung dieser überzähligen Zähne und die Betreuung der meist jugendlichen Patienten seit langem besonders geschult. Regelmäßig erhalten wir von unseren Patienten und deren Eltern viel Lob und Anerkennung für unsere Arbeit. So soll es bleiben – das ist unser Versprechen.

Unser Team besteht neben mir als Zahnärztin und meinen Assistentinnen nicht zuletzt aus unseren Anästhesisten. Sie sorgen seit vielen Jahren dafür, dass die Weisheitszahn-OP "im Schlaf“ stattfindet. Wir sind stolz darauf, dass sich in den vergangenen 15 Jahren unserer Tätigkeit nicht ein einziger Zwischenfall ereignet hat.

Wenn Sie das erste Mal zu uns kommen, führen wir zunächst eine sorgfältige Untersuchung durch. Dabei begutachten wir auch Ihr Röntgenbild. Wenn bereits ein Röntgenbild von einem anderen Zahnarzt angefertigt wurde und es nicht älter als 6 Monate ist, bringen Sie es uns bitte mit. Nützlich ist jedoch nur eine Panoramaaufnahme. Andernfalls fertigen wir vor Ort die erforderlichen Aufnahmen an. Dazu gehört auch ein dreidimensionales Bild. Es ist vor allem dann notwendig, wenn die Weisheitszähne sehr stark verlagert sind und Nachbarstrukturen, etwa den Unterkiefernerv, gefährden.

Im Anschluss daran besprechen wir mögliche Vorgehensweisen und entscheiden gemeinsam, welcher Behandlungsweg gewählt werden soll.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Wir beraten Sie gerne persönlich

Kontaktformular

Einwilligungserklärung zur Datenspeicherung

Durch Absenden des Kontaktformulars, willigen Sie ein, dass Ihre übermittelten Daten von uns gespeichert und verwendet werden dürfen. Der Verwendungszweck ist durch Ihr Anliegen gegeben. Die Verarbeitung erfolgt rechtmäßig nach Art. 6 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Unsere Adresse

Zahnarztpraxis
Dr. G. Droege, Dr. B. Saneke & Partner
Egerstr. 7, 65205 Wiesbaden-Erbenheim

Kontaktinformationen

E-Mail:   termine@dentalplus.de
Telefon:   0611 / 95 00 07 - 0 (08:30 bis 17:00 Uhr)
Fax:   0611 / 72 13 16
Schmerz-Hotline:   0611 / 72 13 21 (Täglich bis 24:00 Uhr, bitte nur im Notfall anrufen!)

Sprechstunde

Montag – Freitag   06:30 – 20:30 Uhr
Samstag   09:00 – 15:00 Uhr